5 Fragen an… erlich Textil.

erlich Textil Interview

Früher, als das so anfing mit der ersten selbst ausgesuchten Unterwäsche und dem Bedürfnis auch in Unterwäsche ganz nett auszusehen, muss ich sagen, war ich häufig bei den Moderiesen unterwegs. Natürlich fand man dort immer modische Farben oder witzige Nachtwäsche, aber wirklich nie richtig gute Materialien. Das weiß ich allerdings erst heute. Denn seit einigen Jahren habe ich ein großes Faible für gute Materialien entwickelt – und etwas anderes kommt mir nicht mehr ins Haus und auf die Haut!

Umso mehr habe ich mich natürlich gefreut, dass es in meiner Heimatstadt Köln plötzlich ein saucooles Unternehmen gab, was zeitlose, wunderschöne Unterwäsche herstellt. Fair, bio – und bezahlbar! erlich Textil trage ich selbst sehr gerne – und habe Euch auch hier schon mal etwas davon gezeigt.

fairfashion: schöner Alltagslook
Wunderschöne Spitze, die man ruhig mal zeigen kann.

Für Euch durfte ich ein kleines Interview mit erlich Textil führen und freue mich sehr, Euch damit das Unternehmen noch ein Stückchen näher zu bringen:

2015 entstand die Idee, gut produzierte Unterwäsche auf den Markt zu bringen. Wie lange hat es gedauert, bis Ihr Eure ersten Stücke marktbereit hattet?

erlich Textil: Von der ersten Idee bis zu den fertigen Produkten im Online-Shop hat es etwas ein Jahr gedauert. Mittlerweile können wir neue Produktideen aber etwas schneller umsetzen.

Eure Produkte fühlen sich vor allen Dingen toll an. Wie produziert Ihr genau und welche Materialien kommen dabei zum Einsatz?

erlich Textil: Wir produzieren außschließlich in Europa. Dafür arbeiten wir mit einem deutschen Produzenten zusammen, der auf der Schwäbischen Alb sitzt. Dort werden viele Stoffe hergestellt und die Zuschnitte gemacht. Genäht werden die Stücke in Rumänien. Unsere Produkte aus kbA-Baumwolle werden in Portugal gefertigt. Die recycelte Spitze für unsere Unterwäsche kommt aus Italien. Wir benutzen natürliche oder recycelte Materialien. Das sind zum Beispiel Baumwolle aus kontrolliertem biologischen Anbau (kbA) oder Micromodal, das aus Buchenholz gewonnen wird. Das Garn für unsere Feinstrümpfe wird in einem innovativen Verfahren aus dem Öl der Rizinuspflanze gewonnen und die Spitze, die wir verwenden, wird z.B. aus alten Fischernetzen oder Resten der Textilproduktion recycelt.

erlich Textil

Und wer denkt sich eigentlich diese wunderschönen Namen aus? So wie Johann, Lieselotte oder Mathilda.

erlich Textil: Ganz klar: Teamwork 😉 Über die Namen macht sich das ganze TEam Gedanken und am Ende suchen wir dann den Schönsten aus. Außerdem sind manche unserer Produkte, wie zum Beispiel Hannah oder demnächst Jule, nach fantastischen (jetzt ehemaligen) Praktikantinnen benannt, die sich während ihrer Praktika um die Planung dieser Produkte gekümmert haben – als Dankeschön für ihre tolle Arbeit also!

Ihr seid bisher nur online zu kaufen. Macht das einen Teil Eures Konzepts aus? Und: wird sich da etwas ändern?

erlich Textil: Online-Only ist im Prinzip der Kern unseres Konzepts. Durch den reinen Onlineverkauf können wir auf Zwischenhändler verzichten, die sonst den Preis der Produkte in die Höhe treiben würden. Außerdem werden so unnötige Transportwege und damit Emissionen gespart – und das ist uns besonders wichtig. Unsere Produkte gibt es immer mal wieder auf Verbrauchermessen, wie zum Beispiel dem STIJL Markt, oder in kleinen Pop-Up-Shops zu kaufen. Das ist allerdings nicht die Regel, online-only wird unser Verkaufskonzept bleiben.

erlich Textil

Wo seht Ihr erlich Textil in 5 Jahren? Was ist Eure Zukunftsvision?

erlich Textil: Wir wollen mehr Menschen zu einem nachhaltigeren und bewussteren Lebensstil verhelfen, ohne mit erhobenem Zeigefinger zu ermahnen. Dafür arbeiten wir ständig daran, unser Sortiment zu erweitern. Zuletzt haben wir zum Beispiel Strumpfhosen und Feinstrümpfe in unsere Kollektion mit aufgenommen. In fünf Jahren wollen wir weiter hochwertige, langlebige und nachhaltige Produkte anbieten, vielleicht auch etwas mehr als nur Unterwäsche. Außerdem wollen wir gerne unser Größensortiment erweitern, damit jeder bei erlich Textil passende nachhaltige Unterwäsche finden kann. Außerdem bedeutet Nachhaltigkeit für uns als Unternehmen nachhaltig zu wachsen und am Markt zu bleiben: Sprich Arbeitsplätze zu schaffen und diese auch langfristig zu sichern. Wir sind auf jeden Fall gespannt, was die nächsten 5 Jahre bringen werden, aber wir haben noch viel vor!

erlich Textil
Die Gründer von erlich Textil – Benjamin Sadler und Sarah Grohé

Danke für diese tolle und sympathische Interview, erlich Textil!

Folgt mir doch auch hier:

Schreibe einen Kommentar