Bei uns unter dem Baum: Zauberhaftes aus der Glückswerkstatt

Vor ziemlich genau 13 Jahren jobbte ich neben meinem Studium im angesagtesten Klamottenladen Triers. Hier kaufte man coole Jeans, wenn man Style hatte und in Trier wohnte – und hier gab es das netteste Team überhaupt! So hab‘ ich es zumindest in Erinnerung! Noch heute höre ich  gewisse Lieder und denke an die Musikplaylist, die wir häufig dort hörten.

Neben der Tatsache, dass ich dort einfach ein wenig Geld neben dem Studium verdiente, machte es Spass und lernte ich nette Leute kennen, zu denen ich (zwar sporadisch) immer wieder Kontakt habe. Irgendwann entstand, durch die Chefs und eine liebe Kollegin dort ins Leben gerufen, die Firma Adelheid Glückswerkstatt*. Ihr erinnert Euch vielleicht noch an die süßen Shirts mit den märchenhaften Aufdrucken?! Damit fing alles an. Damals traf das genau meinen Geschmack: eine lässige Jeans, ein niedliches Shirt – und angezogen war ich.

Irgendwann zog ich aus Trier nach Italien und danach wieder in meine Heimat Köln, was zur Folge hatte, dass ich natürlich nicht mehr dort jobbte. Ich verlor das Label Adelheid* ein wenig aus den Augen, aber hin und wieder entdeckte ich Produkte per Zufall aus dem Sortiment und erinnerte mich mit einem Lächeln zurück.

Aber vor ein paar Wochen entdeckte ich Adelheid* wieder und freute mich darüber, die schönen und liebevollen Produkte zu sehen. Adelheid* hat sich auch weiter entwickelt und bietet nun hochwertige Wohlfühl-Sachen für Zuhause an. Neben tollen Filzpantoffeln und gemütlichen Stricksocken, sind es auch sehr schöne Decken, die im Sortiment sind. Alles mit niedlichen Prints oder Stickereien, alle mit einem Hauch Liebe und alle in Portugal unter guten Bedingungen produziert. Für mich war da klar: das Label möchte ich Euch noch mal genauer vorstellen und Euch vielleicht als Geschenkeinspiration zeigen! Und das nicht nur aus dem sentimentalen Gefühl dazu 😉

Ich werde auf jeden Fall ein paar der schönen Produkte verschenken, denn sie machen einfach Freude – und verteilen ein wenig Liebe.

Die Pantoffeln verschenke ich allerdings nicht, die trage ich selbst und sie sind perfekt für die Wintermonate. Darüberhinaus findet unsere Katze „Tessi“ sie auch unglaublich interessant, wenn ich mit ihnen durchs Haus wandere. 😉

Die Stricksocken haben alle süße Stickereien und eine Anti-Rutsch-Sohle – sind also auch als Pantoffel-Ersatz gut tragbar. Manche tragen ja dann doch lieber Socken, als Pantoffeln. Und ich weiß schon genau, wer sie von mir geschenkt bekommt!

Die kuschelige Decke fühlt sich super weich an und ich mag die Blautöne sehr gerne – außerdem steht auf der Decke „glücklich“, was ja nun mal einfach ein super Motto für eine Kuscheldecke ist, oder? Ich bin gespannt, ob der/die Auspackende genauso begeistert ist!

Apropos Auspacken: ich verwende selten nagelneues Geschenkpapier, ich nutze gerne schon mal verwendetes Papier und Schleifenband. Und manchmal reicht ja auch eine schöne Schleife, wie bei dieser Decke zum Beispiel. Das spart nicht nur Müll, sondern sieht ja auch einfach hübsch aus so, oder?

Das kleine Portemonnaie (allerdings nicht in Portugal produziert, muss ich der Richtigkeit halber angeben, aber auch da entwickelt sich Adelheid* gerade in die richtige Richtung!) ist auch richtig richtig süß! Genau das Passende für kleine Mädchen, wie meine Tochter Paula.

Wenn Ihr jetzt also auch Lust habt, auf die schönen Adelheid*-Produkte und diese Euch selbst oder lieben Menschen schenken möchtet, könnt Ihr sogar noch sparen:

Mit dem CODE „sarah5“ spart Ihr 15% bei Euren Einkäufen bis zum 31.12.2017 bei Adelheid Glückswerkstatt!

*Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Adelheid Glückswerkstatt entstanden. Die Produkte wurden mir als PR-Samples zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!
Folgt mir doch auch hier:

1 Kommentar

  1. Ahhhhh, dein Beitrag war nun gerade so ein richtiger reminder. Danke! Ich kenne das Label nämlich bereits, hatte es aber gar nicht mehr so auf dem Schirm.

Schreibe einen Kommentar