DIY-Weihnachtsgeschenke: nachhaltig und auf die letzte Minute!

Jedes Jahr aufs Neue kommt Weihnachten viel schneller, als gedacht. Und jedes Jahr denke ich mir immer wieder, hätte ich doch mal mehr schöne Sachen selbst gemacht. In diesem Jahr habe ich zwar auch nicht bedeutend früher angefangen, dafür aber tatsächlich einiges selbstgemacht. Und das Beste: dafür kaum etwas kaufen müssen!

Fall Ihr also noch ein paar DIY-Inspirationen für Last-Minute-Geschenke sucht, hier meine 3 absoluten Favoriten aus diesem Jahr:

Dip-Dye-Candles

Ja, das klingt nicht nur fancy, sondern sieht auch noch total schön aus! Und: es ist super einfach. Eine wirklich tolle Bastelei, gerade mit Kindern zusammen. Entdeckt habe ich das Ganze auf dem tollen Blog von Elfenkind Berlin. Dort findet Ihr auch eine perfekte Anleitung samt Video.

Und gerade in der Weihnachtszeit, aber auch sonst eigentlich immer, freut sich jeder über so schöne Kerzen!

Bienenwachstücher

Schon lange kaufe ich keine neue Frischhaltefolie mehr, sondern verwende nur noch unsere alte, bis sie nun mal aufgebraucht ist. Für alles so zwischendurch verwende ich Bienenwachstücher, die man in schönen Online-Shops, auf grünen Märkten, in Unverpacktläden oder mittlerweile sogar bei Drogeriemärkten kaufen kann. Ich besitze ein paar, allerdings brauche ich, wenn die Frischhaltefolie dann ganz verbraucht ist, eindeutig mehrere Formate. Darum war mir klar: das möchte ich mal selber machen! Schließlich besitze ich durchs Nähen zahlreiche Baumwollstoff-Reste, die ich dafür endlich verwenden kann.

Ganz wichtig: Bienenwachs vom lokalen Imker besorgen oder zumindest darauf achten, dass es sich dabei um Bio-Qualität handelt. Schließlich berührt es ja immer wieder Lebensmittel. Ich habe mich an der tollen Anleitung von beegut orientiert, auch dort gibt’s ein super Video dazu.

Da ich mir ordentlich Bio-Bienenwachs vom Imker besorgt hatte, produzierte ich natürlich direkt einige Tücher mehr, umso sie in der Weihnachtszeit zu verschenken. Da werden sich wirklich viele drüber freuen!

Handtuch und wiederverwendbare Abschminkpads

Ich hatte noch etwas Waffelpiqué übrig und hab‘ lange überlegt, was ich aus den Resten noch machen könnte. Dann viel mir ein, wie super ich meine wiederverwendbaren Abschminkpads finde und das diese auch ein ideales Geschenk sein könnten. Am Ende wurde sogar noch ein Handtuch fertig, das ideal für Reisen ist, weil es herrlich dünn ist.

Gerade für die wiederverwendbaren Pads braucht man kein riesiges Näh-Können. Man könnte sie auch einfach zuschneiden und von Hand säumen. Ich habe sie ganz simpel mit einem Zick-Zack-Stich umrandet. Beim Handtuch kam noch ein Rest Schrägband zum Einsatz, der auch wirklich genau und exakt gereicht hat. 😉

Ich finde, das Set ist total schön geworden – und ich hoffe, dass die Beschenkte sich darüber freuen wird!

DIY Abschminkpads

Und dann noch einen kleinen Tipp zum Schluss:

Jeder freut sich über eine Weihnachtskarte! Und warum nicht einfach mal Karten selbst basteln?! Auch hier hatten die Kinder sehr viel Spaß dabei – und es sind einige richtig schöne Karten entstanden.

Folgt mir doch auch hier:

Schreibe einen Kommentar