DNA-Test von Lykon: die Ergebnisse sind da und zum Teil sehr überraschend…

Lykon MyDNA Slim
ANZEIGE Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Lykon entstanden und enthält PR-Sample. Ich verwende ausschließlich meine eigenen Bilder, Ideen und Texte.

Die Spannung war wirklich groß und ich freue mich, dass Ihr alle – vor allen Dingen auf Instagram – so mitgefiebert habt, was bei meinem DNA-Test von Lykon herauskommen wird. Tja, und, was soll ich sagen, ich war selbst sehr gespannt auf das Ergebnis meines ersten DNA-Tests. Wer noch mal nachlesen möchte, wie der Test so funktioniert, findet hier meinen ersten Bericht dazu.

So, nun aber zu meiner DNA und was sie im myDNA Slim-Test von Lykon so aussagt:

Fangen wir mal mit den schlechten Nachrichten an, oder?

  1. Ich neige eher STARK zu Übergewicht (und damit ist nicht mein BMI gemeint, der ist sogar tippitoppi, sondern eben meine Neigung laut DNA-Veranlagung dazu).
  2. Ich neige SCHNELL zu JoJo-Effekten nach Diäten.
  3. Ich neige zu STARKEM Heißhunger.

Alles klar, Jackpot würde ich sagen. Alle drei Ampeln auf rot! 😉

myDNA Slim Lykon

Ehrlicherweise muss ich aber auch sagen, dass mich dieses Ergebnis jetzt gar nicht mal sooo sehr überrascht hat. Ich muss schon immer eher darauf achten, mich gut zu ernähren und ausreichend zu bewegen, um mein Gewicht zu halten. Ich nehme einfach schneller zu, als ab. Und JoJo-Effekte sind sowieso sehr einleuchtend für mich, da ein Körper nach einer Verringerung der zugeführten Energie im Anschluss ganz logischerweise, bei wieder erhöhter Ernährung, denkt er ist im Schlaraffenland und einfach mal alles speichert, was nicht bei Drei auf dem Baum ist. Ja, und das Thema mit dem Heißhunger: auch das stimmt, und zwar in Phasen, in den ich mich nicht sonderlich gut ernähre. Dann werde ich wirklich von fiesen Heißhungerattacken geplagt.

Auch wenn diese drei Ergebnisse vielleicht nicht die idealsten sind, helfen sie mir total, das einfach noch mal darüber bestätigt zu wissen. So tickt mein Körper, das muss ich einfach nur zu nehmen wissen!

Jetzt aber zu den unglaublich großartigen Neuigkeiten für mich:

ICH BIN EIN KOHLENHYDRAT-TYP!!!

myDNA Slim

Größer könnte meine Freude über diese Erkenntnis wirklich nicht sein! Ich liebe (gute) Kohlenhydrate und habe sie mir immer viel zu sehr verkniffen. Stattdessen habe ich dann gute Fette zu mir genommen und viiiiiiiiiiiele pflanzliche Proteine. Tja, und damit so ziemlich alles falsch gemacht, was ich machen konnte! Wer hätte das gedacht, oder? Da spricht die ganze Welt von den bösen Carbs, will dabei immer noch lower als low sein und ich spring auf den Zug, merke aber gar nicht, dass das gar nicht zu mir passt. Heute Abend gab’s übrigens direkt mal leckere Dinkel-Spaghetti mit Pilzen und Lauch…

Das Tolle ist nämlich: neben der Ergebnisse und sehr detaillierten Erläuterungen, bekommt man auch einen Ernährungsvorschlag samt Rezepten.

Natürlich sind gute Fette und Proteine immer noch wichtig für meinen Körper, aber eben in einem anderen Maße. Ich sollte es demnächst einfach lassen, eine Avocado mit einem Ei zu toppen und dann noch eine handvoll Paranüsse hinterher zu schieben. Das ist einfach zu viel des Guten – vor allen Dingen, wie ich ja jetzt dank des myDNA Slim-Tests weiß, für mich.

Gesundes Frühstück
Ich freue mich, dass mein Frühstück gerne so aussehen „darf“: Vollkornbrot mit Frischkäse und Käse!
Süßkartoffel-Gnocchis
Ich liebe Pasta! Hier: Süßkartoffel-Gnocchis auf Salat.

Und dann noch etwas total Interessantes – mein Sport-Typ:

Ich bin ein Ausdauer-Typ. Die wirklich interessante und überraschende Nachricht für mich war dabei aber, dass schon kurze Einheiten, also wenig Aufwand, zu viel Erfolg bei meinem Stoffwechsel führt – und eben auch schon direkt an Fettreserven geht. Natürlich kann man deswegen nicht besser einen Halbmarathon laufen, dafür bedarf es auch mal Training mit viel Aufwand. Wenn man aber nur vom reinen Fettstoffwechsel spricht, der angeregt wird, geschieht das in meinem Fall wohl sehr, sehr schnell.

Und auch wenn das jetzt ziemlich ideal klingt, gibt es auch hier einen kleinen Wermutstropfen für mich. Laut meiner DNA ist es für mich sehr schwer, neue Muskulatur aufzubauen. Also dient ein moderates Training eher zum Muskelerhalt, als zum Aufbau dieser. Aber natürlich lässt mich das nicht davon abbringen, mein Bodyweight-Training drei Mal pro Woche weiterhin zu machen! Es ist nur einfach gut, zu verstehen, warum man eben nicht so schnell Erfolge in diesem Bereich sieht. Ich denke mir ja sowieso immer: so lange es mir und meinem Kopf gut tut, ist alles andere ohnehin egal!

myDNA Slim Lykon

Ich möchte Euch jetzt gar nicht weiter, mit noch mehr Details langweiligen, die entscheidenden Ergebnisse sind genannt. Wer so etwas genau so spannend findet wie ich, für den ist dieser Test wirklich eine tolle Sache – und auch der Preis steht absolut im Verhältnis zu dem, was man dafür bekommt!

Mit dem Rabattcode „DNAPRISE15“ bekommt Ihr übrigens weiterhin 15% auf Euren myDNA Slim-Test bei der Bestellung!

Ausdauersport

Folgt mir doch auch hier:

1 Kommentar

  1. Da hast du aber mega Glück: Kohlenhydrate und Ausdauer-Typ!

Schreibe einen Kommentar