Sympathisch und authentisch: Ein weihnachtlicher Kochevent mit Temma.

Ich wurde eingeladen: Ein Weihnachtsmenü vom Sterne-Koch und das auch noch gemeinsam mit Temma. War also klar, dass ich Lust hatte, daran teilzunehmen!


Es ist nun schon mein dritter Temma-Event, an dem ich teilnehmen durfte – und jeder von ihnen war echt toll und hat Spass gemacht!


Da ich nicht bezahlt werde für diese Postings und auch schon vorher Temma-Kunde war, ist es meine wirklich ehrliche Meinung, die ihr bei diesem Thema (und nicht nur hierbei!) zu hören bekommt. Meinen gesamten Wocheneinkauf würde und könnte ich nie und nimmer immer bei Temma bestreiten, aber dort kaufe ich eben die frischen und auch die besonderen Dinge. Die Käsetheke beispielsweise verlasse ich nie, ohne dort etwas gekauft zu haben und auch die Fleisch- und Wursttheke hat super Produkte. Wenn man sowieso nach dem Motto lebt, dass man bestimmte Produkte eher in Maßen als in Massen zu sich nehmen möchte, dann kann da bitte auch Qualität auf den Tisch kommen.


So konnte ich letzte Woche in besonderer Runde und um einen Küchenblock stehend eben erfahren, dass Temma beispielsweise Fleisch von „Bunten Bentheimer Schweinen“ verkauft, die artgerecht gehalten werden und die leben dürfen, bevor sie zu Fleisch verarbeitet werden.

Ich weiß, ich weiß, für alle hundertpro Veganer und Vegetarier ist diese Vorstellung immer noch schlimm und auch ich lasse das nicht spurlos an mir vorbeigehen, aber lieber so, als billig Massenware-Fleisch, wo man sich nicht vorstellen möchte, wie weit weg die Haltung von „artgerecht“ ist. Meine Familie und ich, wir essen Fleisch und Fisch, aber maximal 1mal pro Woche. Auch Wurstwaren gibt es in ganz geringen Mengen und dann eben „bio“, so gut es geht. Und auch wenn ich gerne vegan bis vegetarisch koche, mag ich eben auch das Andere.

Nun aber zu dem gemütlichen Vormittag in einer Showküche mit dem sympathischen Team von Temma und dem Koch Christian Sturm Willms. Maryam von imWohnzimmer hatte uns eingeladen und so kam es, dass auch Stef und Jana, die mit mir den Blog Cookie, Dot and me machen, sowie Sofie von SophiaGaleria und Christoph Reuter mit von der Partie waren. Maryam legt Wert auf die kleinen Blogger-Runden, die intensiveren, bei denen die Kommunikation auf einer Ebene passieren kann, die weit weg von Oberflächlichkeit ist. Da ich noch nicht so erfahren mit Blogger-Dates bin, habe ich nicht allzu viele Vergleichsmöglichkeiten, aber ich bin mir sicher, dass was Maryam macht, funktioniert. Denn was gibt es Besseres, als in kleiner Runde in einer Küche zu stehen und über tolle Produkte zu reden, sie zuzubereiten und dann noch zu essen? Okay… zubereitet haben in erster Linie Christian Sturm-Willms, der das Restaurant Yunico in Bonn betreibt, und Dirk Schmitz, der Temma-Koch. Beide sympathisch und offen für viele „doofe“ Fragen. Nah dran an Produktbewusstheit und Genuss, das war dieses Weihnachtsmenü – und dann einfach auch noch oberlecker!

Stef, Jana und ich mit Christian Sturm-Willms


Auf Cookie, Dot and me könnt Ihr hier genauer lesen, was es alles zu essen gab. In der kommenden Ausgabe des „Marktplatzes“ von Temma (das monatliche und kostenlose Magazin) könnt Ihr dann auch die Rezepte zu dem Weihnachtsmenü finden – und vielleicht ja auch für Eure Familie nachkochen!?

Schöne Tischdeko gab es auch!
Hier die Vorspeise: eine außergewöhnliche Kürbissuppe mit Süßkartoffelschaum und einer Garnele

Begleitend gab es auch sehr leckere Weine, die ich Euch nicht vorenthalten möchte:

Ein super leckerer Rotwein

Ein kräftiger aber auch weicher Riesling

Wir hatten vor allen Dingen ganz viel Spass – auch ein kleiner Blick hinter die Kulissen frei nach dem Motto „Was Blogger für ein gutes Foto machen!“:

Eine Leiter wäre ja zu simpel gewesen
Maryam und ich in ordentlicher Höhe
Hoch hinaus für das perfekte Foto

Hier findet Ihr die Homepage von Temma mit vielen Informationenk und den Standorten. In Köln haben wir glücklicherweise sogar zwei Filialen!

 

Folgt mir doch auch hier:

2 Kommentare

  1. Huhu Sarah, das war wirklich ein kulinarischer Highlight. Schön eingefangen von Dir! Wirst Du das Menu an Weihnachten nachkochen 😉 Liebe Grüße und hoffentlich bis bald, Sophie

    1. wp.priseliebe.adm sagt: Antworten

      Hallo Sophie! Ich überlege das Dessert zu übernehmen, aber da bin ich mir noch nicht ganz sicher. Ansonsten steht das Menü schon. Aaaaaber: die Suppe werde ich in der Vorweihnachtszeit einmal kochen. Wie ist es bei Dir?

Schreibe einen Kommentar