#7tage7suppen: Thai-Curry-Suppe, lecker und sogar vegan.

Diese Woche steht im Zeichen der Suppe. Es ist schließlich Winter und da habe ich sowieso immer Lust auf Suppen – gleichzeitig möchte ich meine Ernährung aber auch mal wieder etwas mehr kontrollieren, also so gut es geht kohlenhydratarm ab Mittags. Alles bewusster, frischer und etwas reduzierter. Das geht mit Suppen super – zumal ich abends einfach eine Portion mehr für den nächsten Mittag koche.

Gestartet hat die Woche gestern mit einer veganen Variante der Thai-Curry-Suppe. Absolut lecker!

Und das braucht Ihr

  • 2-3 Möhren
  • 1 Paprika
  • wer mag einen Brokkoli
  • 300 ml vegane Gemüsebrühe (gibt’s von Alnatura)
  • 200ml Kokosmilch
  • Coriander
  • Ingwer
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Zwiebel
  • 1 Limette
  • 1 TL grüne Currypaste
  • Salz, Pfeffer, Sojasauce
  • Etwas Kokosfett oder anderes Pflanzenfett

Und so wird’s gemacht

  • Ingwer, Knoblauch, Zwiebel klein hacken
  • Fett in einen Topf geben und erwärmen
  • Zwiebel-Ingwer-Knoblauch hineingeben und kurz anbraten
  • Currypaste hinzugeben
  • Mit dem Saft der Limette ablöschen
  • Kokosmilch und 300ml Gemüsebrühe aufgießen
  • Dann Möhren, Paprika und Brokkoli klein schneiden und in den Topf geben
  • Coriander klein hacken und ebenfalls hinzufügen
  • Das Ganze 15 Min leicht köcheln lassen
  • Abschmecken mit Salz, Pfeffer, Sojasauce
  • Fertig!
Folgt mir doch auch hier:

Schreibe einen Kommentar