WM 2018 – perfekte Drinks zum Anpfiff: Mezcal Mule und Mezcal Tonic.

WM Drinks
Werbung/PR-Sample: Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Sierra Madre GmbH entstanden. Die Bilder, Ideen und Meinungen sind meine eigenen. Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links.

Und, seid Ihr im WM-Fieber? Mich hat‘s noch nicht hundertprozentig gepackt, ich weiß auch nicht, woran das in diesem Jahr liegt. Aber dank dem Kicktipp-Spiel im Büro bin ich auf jeden Fall irgendwie dabei. Ich dachte eigentlich, dass wenn Deutschland gestern gespielt (und gewonnen) hat, es mich vollends packt. Ist aber auch nicht so richtig passiert, vielleicht lag es am enttäuschenden Spiel… wer weiß!? Aber dennoch macht es mir Spaß, die Spiele zu schauen, ja, sogar Spiele, in denen Deutschland nicht beteiligt ist! Ich meine, wenn die Schweiz so gut gegen Brasilien hält, dann ist das auch einfach sehenswert, oder? Ach so: in der Kicktipp-Tabelle bin ich aktuell auf dem letzten Platz… 😉

Ich finde übrigens WM-Snacks albern, zumindest diese „schwarz-rot-gold“-Geschichten. Ich finde auch, dass es davon einfach schon so viele Rezepte und coole Ideen bei Pinterest gibt, dass ich jetzt nicht mit der tausendundeinsten Idee ankommen wollte. Irgendwie würde das auch nicht zu mir und meinem Blog passe, das kommt noch hinzu. Ihr kennt aber meine Schwäche für Besonderes, oder? So habe ich ja schon mal über meine große Craft-Bier-Liebe berichtet, zum Beispiel. Aber auch ein guter Gin-Tonic ist immer eine gute Idee, wie ich finde. Umso mehr freute ich mich, als mich ein Testpaket von Sierra Madre erreichte, in dem ich einen mexikanischen Mezcal inmitten von passenden Snacks vorfand. Für alle, die sich jetzt fragen, was das genau ist: ich wusste es zunächst auch nicht! Der berühmteste Mezcal ist der Tequila. Dieser wird allerdings ausschließlich aus der Blauen Agave gebrannt, während andere Mezcals aus verschiedenen Agave-Arten hergestellt werden. Daher variiert die Farbe eines Mezcal je nach Agaven-Art und Region.

Mezcal San Cosme

Ein Mezcal schmeckt auf jeden Fall ein wenig rauchig, fast ein wenig wie geräuchert. Ich finde das super lecker! Vor allen Dingen in Kombination mit anderen Zutaten, die daraus einen besonderen Longdrink machen, finde ich das super erfrischend – und eben mal total anders.

Gestern gab es dann also bei uns neben Nachos, Tortillas, Chilli und Salsa auch zwei leckere Drinks: den Mezcal Mule und den Mezcal Tonic.

Mezcal Mule

Mezcal Tonic

Auch wenn meine Familie meinte, damit hätte ich die Niederlage gegen Mexiko heraufbeschworen, möchte ich Euch die Rezepte mit Euch teilen. Denn hey, sehen wir es mal so, wer weiß, wie oft wir bei dieser WM noch Mexiko spielen sehen?! 😉 Nein, jetzt mal ohne Blödsinn, man muss ja jetzt auch nicht nur deutsches Bier und Schweinshaxe konsumieren bei den Deutschland spielen, oder wie seht Ihr das?

Wer also auch Lust hat auf mexikanisch angehauchte Drinks, hier kommen die Rezepte:

MEZCAL MULE

  • 3cl Mezcal San Cosme
  • 2cl Limettensaft
  • Ginger Ale zum Aufgießen
  • Gurkenscheiben
  • viiiiiiel Eis
  • etwas frische Minze

Eis in ein Glas füllen, Gurken dazu, Mezcal, sowie Limettensaft darüber gießen und mit Ginger Ale je nach Geschmack auffüllen. Und zum Schluss nur mit ein paar Minzeblättchen toppen.

Mezcal Mule

MEZCAL TONIC

  • 3cl Mezcal San Cosme
  • 2cl Zitronensaft
  • Zitronenscheiben
  • Tonic Water zum Aufgießen
  • viiiiiiiiiiel Eis

Eis in ein Glas füllen, Zitronenscheiben dazu (Zitrone vorher heiß waschen und eine Bio-Zitrone nehmen, versteht sich), Mezcal, sowie Zitronensaft darüber gießen und mit Tonic Water je nach Geschmack auffüllen.

Mezcal Tonic

Ich finde beide Varianten super und werde sie sicher noch häufiger mixen! Interessiert Euch so was hier bei mir? Also so ein paar ausgefallene Drinks oder Entdeckungen? Kommentiert doch gerne hier direkt.

 

Folgt mir doch auch hier:

Schreibe einen Kommentar